Title:

Spezifikation von Mathematical Markup Language (automatische Übersetzung)

Description:  MathML ist eine XML-Anwendung für mathematische Darstellung und das Gefangennehmen seiner Struktur und des Inhalts beschreiben.
Author:W3C
deutsch
  
ISBN: 3423502320   ISBN: 3423502320   ISBN: 3423502320   ISBN: 3423502320 
 
|<< First     < Previous     Index     Next >     Last >>|
  Wir empfehlen:       
 

Mathematische Version 2,0 (Zweite Ausgabe) Der PreisaufschlagcSprachen (MathML) W3C-Empfehlung Oktober 21 2003 Diese Version: http://www.w3.org/TR/2003/REC-MathML2-20031021/ Neueste Version MathML 2: http://www.w3.org/TR/MathML2/ Neueste Empfehlung MathML: http://www.w3.org/TR/MathML/ Vorhergehende Version: http://www.w3.org/TR/2003/PER-MathML2-20030804/ Herausgeber: David Carlisle (NAG) Ion Patrick (Mathematische Berichte, Amerikanische Mathematische Gesellschaft) RobertcBergmann (DesigncWissenschaft, Inc..) Nico Poppelier (Bereich Penta) HauptcAutoren: Ron Ausbrooks, Stephen Buswell, David Carlisle, StØphane Dalmas, Stan Devitt, Engel Di az, maximales Froumentin, Jäger Roger, Ion Patrick, Michael Kohlhase, Robertbergmann, Nico Poppelier, Bruce Smith, Neil Soiffer, Robert Sutor, Watt Stephen Beziehen Sie bitte sich die auf Fehler für dieses Dokument, Fehler , das einige normative Korrekturen umfassen kann. Zusätzlich zum HTML Version, dieses Dokument ist auch in diesen nicht-normativen Formaten vorhanden: diff gekennzeichnet HTML-Version , XHTML+MathML-Version , Version pdf (Papier formatiert) , Version pdf (Schirm formatiert) , Reißverschluß Archiv der XML-Quellen und -stylesheets und Reißverschlußarchiv von (X)HTML-Dokumente . Sehen Sie auch http://www.w3.org/2001/02/MathML2-translations , für Übersetzungen von diesem Dokument. Copyright c 1998-2003 W3C R (MIT, ERCIM, Keio), Alle Rechte vorbehalten. W3C-Verbindlichkeit , eingetragenes Warenzeichen , Dokument Gebrauch und Software-Genehmigen Richtlinien treffen zu. Auszug Dieser Speci cation de Nes die mathematische Preisaufschlagsprache oder MathML. MathML ist eine XML-Anwendung für mathematische Darstellung und das Gefangennehmen seiner Struktur und des Inhalts beschreiben. Das Ziel von MathML ist zu ermöglichen zu dienende, empfangen und auf dem World Wide Web, gerade als HTML verarbeitet die Mathematik hat Funktions diesem ermöglicht tionality für Text. Dieses specikation der Preisaufschlagsprache MathML ist hauptsächlich für eine Leserschaft bestimmt, die aus denen besteht, die seien Sie, einführend entwickelnd oder renderers oder Herausgeber mit ihm oder Software, die mit MathML in Verbindung steht als Protokoll für Eingang oder Ausgang. Es ist nicht Führer eines Benutzers aber eher ein Bezugsdokument. Dieses Dokument fängt mit Hintergrundinformationen über mathematische Darstellung, die Probleme, die sie aufwirft an, und die zugrundeliegende Philosophie die Lösungen MathML 2,0 schlägt vor. MathML kann verwendet werden, um mathematische beide zu kodieren Darstellung und mathematischer Inhalt. Ungefähr dreißig der Umbauten MathML beschreiben abstrakte notational Strukturen, während andere ungefähr hundert und fty liefern eine Weise von die beabsichtigte Bedeutung von eindeutig spezifizieren Ausdruck. Zusätzliche Kapitel besprechen, wie der Inhalt MathML und die Darstellungselemente aufeinander einwirken und wie Renderers MathML konnten eingeführt werden und sollten auf Datenbanksuchroutinen einwirken. Schließlich adressiert dieses Dokument Ausgabe der Buchstaben MathML und ihrer Relation zu den Schriftkegeln. Während MathML für den Menschen lesbar ist, wird es vorweggenommen, daß, in allen aber in den einfachsten Fällen, Autoren Gleichung verwenden Herausgeber, Umwandlungsprogramme und andere fachkundige Software-Werkzeuge zum Erzeugen von MathML. Einige Versionen von so Werkzeuge MathML bestehen bereits und eine Anzahl von anderen, beide frei vorhandene Software und Handelsprodukte, sind unter Entwicklung.
  

von Dieter-Erwin Kühner
Sonstige Artikel:
Gralsstein: Der Stein der Weisen
A Vindication of the Rights of Woman (Dover Thrift Editions)
Spuren meines Vaters (Taschenbuch)
von Rudi-Marek Dutschke,
Christian von Ditfurth
Management Control Systems: Performance Measurement, Evaluation and Incentives (Financial Times (Prentice Hall))
 
   
 
     
|<< First     < Previous     Index     Next >     Last >>| 

This web site is a part of the project AutoTranslated.com.

Back to the topic sites:
AutoTranslated.com/Startseite/Specifikationen
AutoTranslated.com/Startseite

External Links to this site are permitted without prior consent.
   
  deutsch  |  Set bookmark  |  Send a friend a link  |  Impressum